Made by Atelier-12
Tennis- und Squash Center Dreieich | Telefon: 0 61 03 - 31 15 43 | info@tscd-online.de
Made by Atelier-12 | Impressum
© Tennis- und Squash Center Dreieich
Tennis- und Squash Center Dreieich | Telefon: 0 61 03 - 31 15 43 | info@tscd-online.de
Datenschutz

Tennis- und Squash Center Dreieich GmbH

Stand: Mai 2018

ERKLÄRUNG ZUM DATENSCHUTZ

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und halten uns an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite

nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus nicht gerechtfertigten Gründen an Dritte

weitergegeben.

Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.

Die Grundsätze der Datenvermeidung und Datenminimierung werden beachtet, personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies zur Erreichung

der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder es vom Gesetzgeber verlangt wird.

Verantwortliche Person im Sinne der DSGVO ist:

Tennis- und Squash Center Dreieich GmbH

Geschäftsführer: Dirk Schlarb

Otto-Hahn-Str. 39

63303 Dreieich

Handelsregister: AG Offenbach HRB 31285

Steuernummer: 044 246 10103

Gerichtsstand Langen

SPEICHERUNG VON ZUGRIFFSDATEN

Unsere Internetseiten werden auf dem Server des Hosting-Dienstleisters 1&1 Internet SE, Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur gespeichert. Hiermit nutzen wir

die Speicher- und Rechenkapazität des Hosting-Servers, wie auch die Sicherheitsleistungen und die technische Wartung. Bei jeder Anforderung einer Seite oder Datei

aus unserem Angebot werden Zugriffsdaten in einer Datei, dem sogenannten Logfile gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus folgenden Informationen:

- der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde

- der Name der abgerufenen Webseite

- dem Datum und Uhrzeit der Anforderung

- die übertragene Datenmenge

- einer Beschreibung des Typs und der Version des verwendeten Webbrowsers

- Ihr Provider

- das verwendete Betriebssystem

- Ihre IP-Adresse

Diese Daten werden dazu verwendet, unsere Internetseite zu optimieren und die Sicherheit zu erhöhen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten damit

aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Der Hosting-Dienstleister verarbeitet als Auftragsdatenverarbeiter personenbezogene Daten

gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Die Logfiles werden für maximal 30 Tage gespeichert und anschließend gelöscht.  Soweit die Daten zu Beweiszwecken (insbesondere bei Sicherheitsangriffen)

erforderlich sind, werden die Daten erst mit der Klärung der jeweiligen Angelegenheit gelöscht.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an sonstige Dritte weitergegeben. Die Server, auf denen Ihre Daten gespeichert werden, befinden sich

ausschließlich innerhalb der EU.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an

oben genannte verantwortliche Stelle richten.

KONTAKTAUFNAHME

Wenn Sie per E-Mail, Fax oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten an uns übermittelt und gespeichert. Rechtsgrundlage für

die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Die Verarbeitung dient der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die

Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die Sie an uns übermitteln, ist dies dann der Fall, wenn die

jeweilige Konversation beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt

abschließend geklärt ist.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an sonstige Dritte weitergegeben. Die Server, auf denen Ihre Daten gespeichert werden, befinden sich

ausschließlich innerhalb der EU.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann sowohl per E-Mail, als auch

schriftlich, per Telefon oder Fax geschehen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an

oben genannte verantwortliche Stelle richten.

KONTAKTAUFNAHME ZU VERTRAGLICHEN ZWECKEN

Wenn Sie per E-Mail, Fax oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen, weil Sie sich für eines unserer Angebote interessieren, werden die von Ihnen mitgeteilten

personenbezogenen Daten (z.B. Namen und Kontaktdaten, gewünschte Dienstleistung, Zahlungsdaten etc.) an uns übermittelt und gespeichert. Rechtsgrundlage für

die Verarbeitung der Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Verarbeitung dient der Erfüllung des Vertrages oder der Durchführung vorvertraglicher

Maßnahmen.

Die übermittelten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und

gesetzliche Speicher- und Aufbewahrungsfristen nicht mehr einzuhalten sind.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an

oben genannte verantwortliche Stelle richten.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Die Server, auf denen wir Ihre Daten speichern, befinden sich ausschließlich

innerhalb der EU.

BETROFFENENRECHTE

Nachfolgend informieren wir Sie über Ihre vielfältigen Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

a) Auskunfts- und Bestätigungsrechte

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung

vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch

offengelegt werden;

die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die

Festlegung der Speicherdauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der

Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen –

aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die

betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale

Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der

Übermittlung unterrichtet zu werden.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig

sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen

Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der

personenbezogenen Daten verlangen;

wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder

Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob meine berechtigten Gründe Ihren

Gründen überwiegen.

d) Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“)

Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten

unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer

anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor,

oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der

Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir

unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die

Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung

aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

e) Unterrichtungsrecht

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern,

denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung

mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über

diese Empfänger unterrichtet zu werden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und

maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den

Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

beruht und

die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem

anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt

werden.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen

Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die

Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von

Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die

Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher

Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten

nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr

Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der

aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

i) Automatisierte Entscheidung einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden,

die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

j) Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,

insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die

Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

web-design by: atelier-12.de

Tennis- und Squash Center Dreieich | Telefon: 0 61 03 - 31 15 43 | info@tscd-online.de

| Datenschutz

Tennis- und Squash Center Dreieich GmbH
Datenschutz

Tennis- und Squash Center Dreieich GmbH

Stand: Mai 2018

ERKLÄRUNG ZUM DATENSCHUTZ

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und halten uns an die

Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser

Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall

werden die erhobenen Daten verkauft oder aus nicht gerechtfertigten

Gründen an Dritte weitergegeben.

Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen

Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben

werden. Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und

ausdrucken.

Die Grundsätze der Datenvermeidung und Datenminimierung werden

beachtet, personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie

dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder es vom

Gesetzgeber verlangt wird.

Verantwortliche Person im Sinne der DSGVO ist:

Tennis- und Squash Center Dreieich GmbH

Geschäftsführer: Dirk Schlarb

Otto-Hahn-Str. 39

63303 Dreieich

Handelsregister: AG Offenbach HRB 31285

Steuernummer: 044 246 10103

Gerichtsstand Langen

SPEICHERUNG VON ZUGRIFFSDATEN

Unsere Internetseiten werden auf dem Server des Hosting-Dienstleisters 1&1

Internet SE, Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur gespeichert. Hiermit

nutzen wir die Speicher- und Rechenkapazität des Hosting-Servers, wie auch

die Sicherheitsleistungen und die technische Wartung. Bei jeder Anforderung

einer Seite oder Datei aus unserem Angebot werden Zugriffsdaten in einer

Datei, dem sogenannten Logfile gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus

folgenden Informationen:

- der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde

- der Name der abgerufenen Webseite

- dem Datum und Uhrzeit der Anforderung

- die übertragene Datenmenge

- einer Beschreibung des Typs und der Version des verwendeten

Webbrowsers

- Ihr Provider

- das verwendete Betriebssystem

- Ihre IP-Adresse

Diese Daten werden dazu verwendet, unsere Internetseite zu optimieren und

die Sicherheit zu erhöhen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten

damit aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit f

DSGVO. Der Hosting-Dienstleister verarbeitet als Auftragsdatenverarbeiter

personenbezogene Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Die Logfiles werden für maximal 30 Tage gespeichert und anschließend

gelöscht.  Soweit die Daten zu Beweiszwecken (insbesondere bei

Sicherheitsangriffen) erforderlich sind, werden die Daten erst mit der Klärung

der jeweiligen Angelegenheit gelöscht.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an sonstige Dritte

weitergegeben. Die Server, auf denen Ihre Daten gespeichert werden,

befinden sich ausschließlich innerhalb der EU.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt

oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren

Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle richten.

KONTAKTAUFNAHME

Wenn Sie per E-Mail, Fax oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen, werden die

von Ihnen mitgeteilten Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Die Verarbeitung dient der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme. Die Daten

werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung

nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die Sie an

uns übermitteln, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation

beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den

Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend

geklärt ist.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an sonstige Dritte

weitergegeben. Die Server, auf denen Ihre Daten gespeichert werden,

befinden sich ausschließlich innerhalb der EU.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung der

personenbezogenen Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann sowohl per E-

Mail, als auch schriftlich, per Telefon oder Fax geschehen. Alle

personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert

wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt

oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren

Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle richten.

KONTAKTAUFNAHME ZU VERTRAGLICHEN ZWECKEN

Wenn Sie per E-Mail, Fax oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen, weil Sie

sich für eines unserer Angebote interessieren, werden die von Ihnen

mitgeteilten personenbezogenen Daten (z.B. Namen und Kontaktdaten,

gewünschte Dienstleistung, Zahlungsdaten etc.) an uns übermittelt und

gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist in diesem

Fall Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Verarbeitung dient der Erfüllung des

Vertrages oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Die übermittelten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für

die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und

gesetzliche Speicher- und Aufbewahrungsfristen nicht mehr einzuhalten sind.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten insgesamt

oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren

Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle richten.

Diese personenbezogenen Daten werden von uns nicht an Dritte

weitergegeben. Die Server, auf denen wir Ihre Daten speichern, befinden sich

ausschließlich innerhalb der EU.

BETROFFENENRECHTE

Nachfolgend informieren wir Sie über Ihre vielfältigen Rechte bezüglich der

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

a) Auskunfts- und Bestätigungsrechte

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob

personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende

Informationen Auskunft verlangen:

die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet

werden;

die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet

werden;

die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber

denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt

wurden oder noch offengelegt werden;

die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht

möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie

betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf

Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder

eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn

die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person

erhoben werden;

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und –

zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die

involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten

Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene

Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie

betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine

internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang

können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im

Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die

verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder

unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der

Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für

eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der

personenbezogenen Daten zu überprüfen;

die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der

personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die

Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten

verlangen;

wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung

nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung,

Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1

DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob meine

berechtigten Gründe Ihren Gründen überwiegen.

d) Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“)

Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden

personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind

verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden

Gründe zutrifft:

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke,

für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht

mehr notwendig.

Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem.

Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt

an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die

Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten

Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2

DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden

unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur

Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder

dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche

unterliegt.

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf

angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1

DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich

gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung

verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren

Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen,

auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die

personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als

betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen

personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser

personenbezogenen Daten verlangt haben.

e) Unterrichtungsrecht

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der

Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen

Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten

offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder

Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als

unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet

zu werden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie

dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen

und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht

diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den

Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden,

zu übermitteln, sofern

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs.

1 lit. b DSGVO beruht und

die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die

Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem

Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden,

soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen

dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation

ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO

erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese

Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen

Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für

die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten

überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung

oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um

Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch

gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum

Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit

es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der

Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden

personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten

der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr

Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen

technische Spezifikationen verwendet werden.

h) Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die

Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten

Verarbeitung nicht berührt.

i) Automatisierte Entscheidung einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten

Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung

unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet

oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

j) Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen

Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer

Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts,

ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie

der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden

personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

web-design by: atelier-12.de

Telefon: 0 61 03 - 31 15 43 | info@tscd-online.de